Projekt Beschreibung

Fach­kom­pe­tenz

Mit­ein­an­der hilf­reich sein.

 

Von ande­ren ler­nen und pro­fi­tie­ren. Das ist in der Dia­ko­nie wich­tig. Wir brin­gen Men­schen und ihr Know How zusam­men. Das spart knap­pe Kräf­te und Res­sour­cen.

Dar­über hin­aus bie­ten wir kom­pe­ten­te Pro­blem­lö­sun­gen für Ihre Pro­jek­te oder ver­mit­teln die rich­ti­gen Exper­ten.

Anfra­gen rich­ten Sie bit­te an die Geschäfts­stel­le des Dia­ko­nie­werks.

Gemein­sa­me Trä­gerschaft

Eine Gemein­de oder Initia­ti­ve kann ein geplan­tes Pro­jekt nicht allein durch­füh­ren? Dann bie­ten wir eine Koope­ra­ti­on an. Dabei kann das Dia­ko­nie­werk Inves­tor, Betrei­ber oder Trä­ger sein.

Manch­mal ist es sinn­voll, eine gemein­sa­me Trä­ger­schaft anzu­stre­ben. Denk­bar ist auch die Ver­mitt­lung ande­rer Part­ner. Das Pro­jekt soll gelin­gen!

Die genaue Zusam­men­ar­beit muss bespro­chen wer­den. Sie hängt ab vom Ziel und der Finan­zie­rung der dia­ko­ni­schen Auf­ga­be. Dazu sind kon­kre­te Abspra­chen und Ver­hand­lun­gen wich­tig.

Inter­es­sen­ten wen­den sich bit­te an die Geschäfts­stel­le des Dia­ko­nie­werks.

Ent­wick­lung för­dern.

Seit 2006 besteht eine Part­ner­schaft mit den Bap­tis­ten in Öster­reich. Genau ist es der Hilfs­ver­ein der Bap­tis­ten in Öster­reich Heu­te lei­ten wir Spen­den aus Deutsch­land wei­ter. Aber wir tau­schen auch Infor­ma­tio­nen aus.

Die Idee dazu hat­te Pas­to­rin Dr. Astrid Gie­bel. Damals war sie Refe­ren­tin für den dia­ko­ni­schen Gemein­de­auf­bau. Das ist ein Arbeits­zweig der Bap­tis­ten in Deutsch­land.

Aus­tri­an Bap­tist Aid [s.o.]

Die Bap­tis­ten in Öster­reich haben weni­ge Gemein­den. Doch vie­le haben ein sozi­al­dia­ko­ni­sches Pro­jekt. Sie betreu­en Flücht­lin­ge, hel­fen Stu­die­ren­den, bera­ten Men­schen. Die­se Initia­ti­ven sind sehr inno­va­tiv und bei­spiel­haft.

Durch die Part­ner­schaft ler­nen wir von­ein­an­der.

Schrei­ben Sie uns.

Wir freu­en uns über Ihre Nach­richt!

Bit­te bewei­sen Sie ein Mensch zu sein und wäh­len Sie das Flug­zeug aus.

Ja, ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung* zur Kennt­nis genom­men und bin damit ein­ver­stan­den, dass die von mir ange­ge­be­nen Daten elek­tro­nisch erho­ben und gespei­chert wer­den. Mei­ne Daten wer­den dabei nur streng zweck­ge­bun­den zur Bear­bei­tung und Beant­wor­tung mei­ner Anfra­ge benutzt. Mit dem Absen­den des Kon­takt­for­mu­lars erklä­re ich mich mit der Ver­ar­bei­tung ein­ver­stan­den.

Schrei­ben Sie uns.

Wir freu­en uns über Ihre Nach­richt!

Bit­te bewei­sen Sie ein Mensch zu sein und wäh­len Sie die Flag­ge aus.

Ja, ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung* zur Kennt­nis genom­men und bin damit ein­ver­stan­den, dass die von mir ange­ge­be­nen Daten elek­tro­nisch erho­ben und gespei­chert wer­den. Mei­ne Daten wer­den dabei nur streng zweck­ge­bun­den zur Bear­bei­tung und Beant­wor­tung mei­ner Anfra­ge benutzt. Mit dem Absen­den des Kon­takt­for­mu­lars erklä­re ich mich mit der Ver­ar­bei­tung ein­ver­stan­den.