DENK­werk­statt !digi­tal!

Gemein­sam leben – Aber wie?

Sams­tag, den 10.10.2020
10.00–13.00 Uhr

digi­tal über GoTo­Mee­ting

Wie kann das Mit­ein­an­der in Gemein­de und Gesell­schaft in gelin­gen, wenn sie Men­schen mit unter­schied­li­chen Prä­gun­gen und Kul­tu­ren zusam­men­kom­men?

Die Refe­ren­tin und Autorin Mehr­nousch Zae­ri-Esfa­ha­ni regt in ihrer bun­des­weit bekann­ten Denk­werk­statt zum Nach­den­ken und Gespräch über den Zusam­men­halt und das Mit­ein­an­der in Gemein­den und Gesell­schaft ein.

In ori­en­ta­li­schem Erzähl­stil führt die Geschich­ten­er­zäh­le­rin humor­voll und in ein­fa­cher Spra­che durch die Kul­tu­ren aller vier Him­mels­rich­tun­gen und stellt die neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­se zu Diver­si­tät, kul­tu­rel­len Model­len, Erzie­hungs­mo­del­len und sol­chen Phä­no­me­nen wie Umgang mit Schuld und Scham, Schick­sals­er­ge­ben­heit und Zeit­ver­ständ­nis vor. Durch die Mög­lich­keit von Rück­fra­gen und ver­tie­fen­de Dis­kus­sio­nen wer­den gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis und krea­ti­ve Ideen für das gemein­sa­me Mit­ein­an­der mög­lich. Zusam­men leben – zusam­men­wach­sen!

Die Sozi­al­päd­ago­gin und Autorin Mehr­nousch Zae­ri-Esfa­ha­ni ist im Iran/Isfahan gebo­ren und als Kind nach Deutsch­land gekom­men. Sie ver­fügt über viel Erfah­rung in der Arbeit mit Geflüch­te­ten und Migran­ten, sowie der Arbeit als Trai­ne­rin und Refe­ren­tin. 2002 hat sie den Demo­kra­tie­preis des deut­schen Bun­des­ta­ges gewon­nen, schreibt Bücher und Thea­ter­stü­cke und ist bun­des­weit als Trai­ne­rin unter­wegs.

Anmel­dung
bis zum 03.10.2020 über das Kon­takt­for­mu­lar unten auf die­ser Sei­te, oder direkt an:
assistenz@diakoniewerk-bw.de

Die Teil­neh­men­den erhal­ten ein Handout als PDF-Datei!

Wei­te­re Infos zur Refe­ren­tin und zur Denk­werk­statt hier:
www.zaeri-autorin.de/angebote/denkwerkstatt-gemeinsam-leben-aber-wie-zusammenhalt-in-der-diversen-gesellschaft

Refe­ren­tin
Mehr­nousch Zae­ri-Esfa­ha­ni

Die Sozi­al­päd­ago­gin und Autorin ist im Iran/Isfahan gebo­ren und als Kind nach Deutsch­land gekom­men. Sie ver­fügt über viel Erfah­rung in der Arbeit mit Geflüch­te­ten und Migran­ten, sowie der Arbeit als Trai­ne­rin und Refe­ren­tin. 2002 hat sie den Demo­kra­tie­preis des deut­schen Bun­des­ta­ges gewon­nen, schreibt Bücher und Thea­ter­stü­cke.

Kon­takt­for­mu­lar Anmel­dung

Bit­te bewei­se, dass du kein Spam­bot bist und wäh­le das Sym­bol Baum aus.

Ja, ich habe die Daten­schutz­er­klä­rung* zur Kennt­nis genom­men und bin damit ein­ver­stan­den, dass die von mir ange­ge­be­nen Daten elek­tro­nisch erho­ben und gespei­chert wer­den. Mei­ne Daten wer­den dabei nur streng zweck­ge­bun­den zur Bear­bei­tung und Beant­wor­tung mei­ner Anfra­ge benutzt. Mit dem Absen­den des Kon­takt­for­mu­lars erklä­re ich mich mit der Ver­ar­bei­tung ein­ver­stan­den.